Rückblick

 

Vienna Insurance Goup - BIAC

• SAP for Insurance (FS/CD:Inkasso und Exkasso): Unterstützung bei der Einführung im Bereich ABAPEntwicklung

• Zusatzprogrammierungen zum Modul FS/CD

• Parallelisieren von Massenaktivitäten

• Performanceoptimierungen in der Massendatenverarbeitung

• Workflow inkl. Customizing und Lastverteilung

• Releasewechsel EHP4

• FS-CD Unterstützung im Bereich Application Management

• Eventausprägungen

• Formulardruck (SapScript, Smartforms)

• SAP for Insurance (FS-CD:Inkasso und Exkasso): Unterstützung bei der Einführung im Bereich ABAPEntwicklung

 

Niederösterreich. Landesklinikenholding

• Projektleitung: Anbindung von 20 dezentralen Krankenhausinformationssystemen an ein zentrales Krankenhausinformationssystem (SAP IS-H)

• Technische Qualitätssicherung der Anbindung ans IS-H

• Projektleitung: Überleitung LKF-Puntke an SAP IS-H und SAP CO

• Koordination und Controlling externe Dienstleister

 

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), Wien

• Laufende Betreuung

• Releasewechsel mySAP ERP 2005

• Konzeption und Realisierung einer neuen Krankenhausverrechnung mit Hilfe eines eigenentwickelten SAP-Moduls ohne Einsatz von SAP IS-Health, jedoch unter Verwendung der Corekomponenten SD und FI/CO

• Rechnungsdruck im Zuge der Verrechnung mit Smartforms

• Erstellen eines Konzepts zur zentralen Berechtigungsverwaltung

• Realisierung Berechtigungskonzept

• Laufende Betreuung

• Umstellung sämtlicher SAP-Formulare auf ein neues Corporate Design

• Konzeption und Entwicklung EDIVKA

• Elektronische Verrechnung mit anderen Kostenträgern

• Releasewechsel EHP6

• Schnittstellenkonzeption für die Anbindung eines neuen Krankenhausinformationssystems an die bestehenden SAPModule

• Schnittstellenprogrammierung zu IS-H

• Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Ablöse der bestehenden Krankenhausverrechnung durch eine SAPEigenentwicklung, ohne Einsatz von SAP IS-Health

• Programmierung einer RFC-Schnittstelle, um mit externen Daten (BS2000 - Host), eine SAP-Faktura zu erstellen und den Fakturadruck anzustoßen (inkl.Entwicklung des Druckprogramms und der Formulare)

• Laufende Anpassungen dieser Schnittstelle

 

LEW Augsburg

• Schulung und Training der internen Mitarbeiter in den Bereichen

     o Druckworkbench

     o SAPScript

     o Smartforms

     o Anbindung an ein externes Drucksystem

     o Druckworkflow

     o ABAP/4

• Unterstützung beim Releasewechsel von IS-U 4.64 auf ERP 6.0

• Unterstützung bei der Realisierung diverser Programmieranforderungen im Bereich SAPScript

• Analyse aller IS-U Formulare, Code Review in den Formularen, Zusammenführung der Druckroutinen;

 

ROTAX / HKS

• Unterstützung bei der Realisierung diverser Programmieranforderungen im Bereich SAP-MM und SAPPP

 

Mondi Business Paper / IDS – Scheer

• SAP-SD: Entwicklung eines eigenen Customer-Wizards zur Kundenpflege inkl. ALE-Funktionalität. Realisierung erfolgte ausschließlich mittels ABAP-Objects

 

Fernwärme Wien

• Laufende Betreuung

• Releasewechsel mySAP ERP 2005

• Einführung IS-U, verantwortlich für den internen und externen Formulardruck mittels IS-U Druckworkbench (SAPScript) und einem externen Drucksystem

     o Datenaufbereitung im SAP für ca 30 Formulare, vor allem im Bereich Abrechnung und FI/CA

     o Design des Rechnungslayouts im externen Drucksystem

     o Wartung der gesamten Schnittstelle zwischen SAP und externem Drucksystem

     o Zusatzprogrammierungen in der Abrechnung

     o Umstellung aller Formulare auf Smartforms

     o Schulung der Mitarbeiter in ABAP-Programmierung sowie Formularentwicklung mit Smartforms und Sapscrict

• Umstellung des gesamten externen Drucksystems auf Smartforms bzw ABAP-Objects

• Laufende Betreuung, hauptverantwortlich für den Dokumentenoutput in technischer Hinsicht

 

Hanusch-Krankenhaus, WGKK, Wien

• ECARD-Anbindung: Design und Entwicklung einer Schnittstelle zwischen GINA (eCard) und SAP IS-H zur Online-Übertragung von Patientenstammdaten auf Basis von ABAP-Objects

• Entwicklung einer Schnittstelle zwischen ISOFT Radicentre und SAP IS-H zur Übertragung von Patientenstammdaten

• Anpassung mehrerer Schnittstellen zu SAP IS-H im Zuge des Releasewechsels

 

• Unterstützung beim Releasewechsel auf SAP IS-H 4.72

 Konzeption und Realisierung neuer RFC-Schnittstellen für die Anbindung von externen KIS-Systemen an SAP IS-Health

• Einführung IS-H, Programmierung mehrerer RFCSchnittstellen

 

Siemens Medical Solutions – Deutschland

 Konzeption und Realisierung einer Schnittstelle für automatische Ausgleichsbuchungen gem. § 140d SGB V. Die Schnittstelle verbindet einerseits KIS wie medico//s oder clinicom mit SAP-FI, andererseits aber auch SAP IS-H mit SAP-FI

 

ISOFT - TOREX

 Unterstützung bei der Anbindung von clinicecentre an SAP IS-Health in verschiedenen deutschen Krankenhäusern wie z.B. Robert Bosch Krankenhaus in Stuttgart 

 

Siemens Medical Solutions – Deutschland

• Entwicklung und Betreuung einer Schnittstelle zwischen einem Patientenabrechnungssystem und SAP (FI/CA)

 

AMAG – Ranshofen

• Verschiedenste Entwicklungen (Transaktionsprogrammierung und Reporting) im Bereich Metallbuch und Devisengeschäfte (Treasury)

 

NOEP – Niederösterreichisches Pressehaus

• Einführung IS – Media: Entwicklungen im Bereich Abonnentenverwaltung, sowie Formulardruck im Verschleisswesen

 

Fconsulting - Frantschach

• Dynpro-Programmierung für Mobile Datenerfassung im Bereich MM/WM

• Diverse SAPScript-Formular Entwicklungen und Anpassungen

• Report-Programmierung im Bereich SD

• Laufzeitanalysen und Programmtuning

 

Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern (Linz, Wien)

• Einführung IS-H, Entwicklung einer Permanentschnittstelle zu einem externen KIS

 

KAGes – Steiermärkische Krankenanstalten

• Einführung IS-H, Entwicklung einer Permanentschnittstelle zu einem externen Krankenhausinfosystem (KIS)

 

KNORR-BREMSE Österreich

• Auswertungen im Bereich der Disposition zur Unterstützung des eigenen Dispoverfahrens

• Verantwortlich für alle SAP-Formulare: Anpassungen und Neuerstellung

• Betreuung und Coaching der hauseigenen Programmierer

  

Fa. Hornig / Graz

• Programmierung mehrerer zentraler Listen für das Bestellwesen der Filialen

 

Veitsch-Radex, Wien

• Programmierung ABAP/4 (FI/SD)

• hauptverantwortlich für alle Konzernformulare

• Zusatzentwicklungen u. Änderungen aller Art,

• Schnittstellenprogrammierung SAP/R3 à AS/400

• Umstellung aller Formulare auf den EURO

• Laufzeitanalysen und Programmtuning

 

Head/Tyrolia/Mares, Schwechat

• Programmierung ABAP/4 (PP): Zusatzentwicklungen für die Fertigungsplanung (eigene Transaktion)

• Programmierung einer Schnittstelle zwischen PP und einem externen Lohnsystem

 

ALCATEL Austria, Wien

 Tätigkeiten / Projekte * Programmierung ABAP/4 (MM/FI/SD): Batch-Input, Reporting

 

Post & Telekom Austria Schnittstellenprojekt

• PL1 zu SAP

 

Würth Handelsges.m.b.H, Wien

 Tätigkeiten / Projekte * Customizing SD

 Programmierung ABAP/4 (MM/FI/SD)

 Dokumentation im Intranet (HTML)

 Usersupport - SAP

 stellvertretender Leiter der EDV-Abteilung

 Projektleiter Umstellungen EURO